Mrosek-Elf heiß auf I-Tüpfelchen

Manuel

Marburg/Großenenglis. In der Frauenfußball-Verbandsliga schaut am Samstag (18.15 Uhr) alles nach Marburg, denn auf dem dortigen Kunstrasenplatz der Sportfreunde Blau-Gelb Marburg steigt das Spitzenspiel zwischen dem Tabellenführer aus Marburg und dem Zweiten TuS Viktoria Großenenglis.

„Wir sind so richtig heiß auf diese Partie und hoffen, dass endlich einmal mehr Zuschauer den Weg zu einem Damenspiel finden“, sagt Marburgs Trainer Martin Dietrich, der sein Team akribisch auf das „Endspiel um die Herbstmeisterschaft“ vorbereitet hat. Aber auch die Viktoria sieht sich bestens gewappnet. „Mit dem Verlauf der Saison bin ich mehr als zufrieden und nun wollen wir das i-Tüpfelchen draufsetzen und dort gewinnen“, erklärt Coach Manuel Mrosek.

Beide Mannschaften sind noch unbesiegt und weisen das gleiche Torverhältnis von 30:7 auf. Mit Theresa Goy (Blau-Gelb) und Johanna Pospich sowie Mareike Wanner (beide TuS) haben beide Teams torgefährliche Spielerinnen in ihren Reihen. „Gegenüber der Vorsaison fixiert sich aber unser Spiel nicht mehr nur auf Theresa Goy, sondern die Last ist auf mehrere Schultern verteilt“, meint Dietrich, der die Favoritenbürde an den TuS weiter gibt. TuS-Trainer Mrosek warnt sein Team davor, den Gegner zu unterschätzen. „Ich habe großen Respekt vor den Blau-Gelben, wir werden aber unser System spielen und uns nicht nach dem Gegner richten, schließlich haben wir fünf bis sechs Spielerinnen, die jederzeit eine Partie entscheiden können.“ (zvw) Foto: Kasiewicz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.