Frauenfußball: Viktoria drängt mit vielen Talenten in die Hessenliga – Marburg liegt noch vorn

Mroseks Mischung macht’s möglich

Gewohntes Bild für Großenenglis: Hier jubeln (von li.) Selina Adler (verdeckt), Lisa Koch, Johanna Pospich, Julia Faupel und Anna Lena Wagner. Foto: Hahn

Großenenglis. TuS Viktoria Großenenglis oder Blau-Gelb Marburg - das ist die Frage im Aufstiegsrennen der Frauenfußball-Verbandsliga. Zur Halbzeit hat Marburg (11 Spiele/32:7 Tore/31 Punkte) die Nase vorn vor die Viktoria (10/30:9/25), die den ersten Vergleich der beiden Top-Teams mit 0:2 verlor.

„Wenn Marburg patzt, sind wir bereit. Wenn die Möglichkeit da ist, werden wir auch höherklassig spielen“, sagt TuS-Coach Manuel Mrosek, der allerdings keinen Druck aufbaut und vielmehr die Weiterentwicklung des Teams in den Fokus rückt. Schon seit zwei Jahren spielt Großenenglis oben mit. Viele Talente, die in der Jugend-Hessenliga bei der Viktoria reiften, sind bereits fester Bestandteil der Mannschaft.

Mit Angreiferin Mareike Wanner (7 Tore), Anna Lena Wagner, Julia Stemmler, Laura Schwaab und Thalea Reitz sind fünf U 18-Spielerinnen etabliert. Auch die gleichaltrigen Sabrina Siemon, Jana Mrosek, Carina Jäger und Mara Czerwinski bekamen schon Spielzeiten. „Die Mischung aus Jung und Alt passt einfach. Ich bin davon überzeugt, dass wir auch in der Hessenliga mithalten könnten“, erklärt Mrosek.

Personell hat sich in der Winterpause nichts getan in Großenenglis: „Warum auch, das Team ist einfach super drauf“, sagt Mrosek. In der Rückrunde baut die Viktoria auf ihre Heimstärke. Klar, 21:5 Treffer bei fünf Siegen in fünf Partien sind der Bestwert der Liga. Auch ein Verdienst von Johanna Pospich, der mit acht Treffern zweitbesten Torjägerin der Verbandsliga hinter der überragenden Marburgerin Theresa Goy (14).

Weiter geht es für den TuS am 21. Februar mit dem Nachholspiel beim Tabellenletzten SV Ehringshausen und am 7. März mit dem Auswärtsspiel in Jossa. Das voraussichtlich entscheidende Rückspiel gegen Blau-Gelb Marburg findet am 25. April in Großenenglis statt.

Von Uwe Verch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.