Frauenfußball-Hessenliga: Anraff erwartet Roßdorf

„Müssen dreckigen Sieg einfahren“

Franziska Bischoff

Anraff. Nach zwei Niederlagen in der Frauenfußball-Hessenliga hofft der SV Anraff nun auf drei Punkte gegen Roßdorf. Anpfiff ist am Samstag um 17 Uhr in Anraff.

Anraff - Roßdorf. „Es ist fünf vor zwölf“, warnt Trainer Gisbert Ey, der vor allen Dingen auf die Unterstützung der eigenen Fans zählt: „Die wird bitter nötig sein. Wir müssen dem Spiel einiges unterordnen. Zwar ist unsere Leistung ansteigend, aber am Ende zählt nur das Ergebnis.“

Dabei geht es für die Gastgeber um viel: Roßdorf schaffte mit zwei Siegen wieder den Anschluss und kann bei einem Sieg bis auf drei Punkte an den SVA herankommen. „Was wir brauchen ist kein schöner Fußball, wir müssen einfach einen dreckigen Sieg einfahren“, so Ey. Die Trainingsleistung stimmt Ey zufrieden und so hofft der Coach, dass diese auch im Spiel umgesetzt wird. Dabei ist es ihm wichtig, dass man es gemeinsam als Team anpackt: „Im Training zeigen die Spielerinnen Engagement. Das ist Kopfsache. Ich kann im Spiel nicht direkt eingreifen, das Team muss dort als Kollektiv funktionieren. Ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn es mit dem Sieg klappt.“

Fehlen wird definitiv Franzi Bischoff, die nach ihrer Verletzung am vergangenen Wochenende mit einem Bänder- anriss ausfällt. (co) Foto: nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.