Kammerbachs Fußballerinnen vor dem Auswärtsspiel in Lollar mit personellen Sorgen

TSG muss improvisieren

Torschuss: Ihre Gefährlichkeit will TSG Kammerbachs Angreiferin Lucia Langefeld auch im ersten Verbandsliga-Auswärtsspiel bei Eintracht Lollar unter Beweis stellen. Archivfoto: per

Kammerbach. Nach dem grandiosen Auftaktsieg gegen den SV Kathus wurde bei den Fußballerinnen der TSG Kammerbach natürlich erst einmal gefeiert. Die ersten drei Punkte hat der Verbandsliga-Aufsteiger auf dem Konto und muss morgen um 18 Uhr erstmals auswärts bei Eintracht Lollar antreten.

„In dieser neuen Klasse weiß man erst nach fünf oder sechs Spielen wohin die Reise geht. Auch Lollar hat die erste Begegnung mit 4:1 in Friedensdorf gewonnen und Punkte gesammelt“, sagt TSG-Trainer Karl-Martin Weinzierl.

Noch gut erinnert sich Kammerbachs Coach an die Verbandsliga-Saison vor zwei Spielzeiten. Seinerzeit startete seine Mannschaft ebenfalls mit einem 2:1-Sieg gegen die SG Jossa, musste dann aber nach monatelanger Durststrecke die Klasse verlassen.

Dies soll den Kammerbacherinnen in dieser Spielzeit möglichst nicht passieren. Der morgige Gegner schaffte in der zurückliegenden Serie nur mühsam den Klassenerhalt und ist deshalb zumindest auf dem Papier nicht so stark einzuschätzen wie Kathus.

Allerdings fehlen bei den Gästen erneut viele Spielerinnen. Wenke Eckert ist noch verletzt, Luisa Friedrich plagt sich mit einer Mandelentzündung und auch Alisa Gerbig, Svenja Friederich uund Hanna Sennhenn sind nicht dabei. Fraglich ist auch noch der Einsatz von Neuzugang Marie Luise Ludwig aus beruflichen Gründen, deshalb muss Tanja Schüler erneut aushelfen.

Weinzierl muss seine Hintermannschaft also wieder umstellen, rechnet sich mit seiner Truppe aber dennoch durchaus Chancen aus. „Wir müssen zu Saisonbeginn zwar gehörig improvisieren, haben uns aber auf diese Situation eingestellt“. sagt der TSG-Coach. (eki)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.