Gruppenliga: SG muss lange um Sieg zittern

SG Landau/Wolfhagen nach 3:2-Erfolg Zweiter

Franziska Heldt

Landau. Die Fußballerinnen der SG Landau/Wolfhagen haben die SG Hombressen/Udenhausen 14 Tage nach dem 10:3 im Hessenpokal auf Regionalebene erneut besiegt.

Im Meisterschaftsspiel der Gruppenliga hatten die Vereinigten mit 3:2 (1:1) die Nase vorn. Damit kletterte Landau/Wolfhagen auf Tabellenplatz zwei der Tabelle, die Gäste rutschten ab auf den letzten Rang.

Trotz großer personeller Probleme nahmen die Gastgeberinnen das Heft sofort in die Hand. Sie gingen sehr engagiert zu Werke und übten viel Druck auf den Gegner aus. Die SG hatte eine schnelle Führung im Blick. Doch erst in der 26. Minute schaffte Michelle Herold das 1:0.

Pfosten und Latte im Weg

Viel Pech hatte Sarah Schütz in Durchgang eins. Sie drosch den Ball dreimal an die Latte beziehungsweise Pfosten.

Kurz vor der Pause wie aus dem Nichts der Ausgleich durch Alina Mickan (44.).

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Landau/Wolfhagen drängte das neue Schlusslicht in die eigene Hälfte. Anne Bausen (55.) und Franziska Heldt (67.) mit einem Freistoßtor brachten Landau/Wolfhagen 3:1 nach vorn.

Als Alina Mickan (74.) der Anschlusstreffer gelang, wurde es nochmal eng. Auch weil Franziska Heldt (85.) einen Elfmeter verschoss. Das Team von Trainer Hagen Marquaedt hatte noch einige bange Minuten zu überstehen. Foto:  nh

Landau/Wolfhagen: Näser - Schröder, Fingerhut (86., Goldfuss), Schaaf - Bausen, Heldt, Walter, Herold, Schütz, Euler (79., Meyer) - La. Elspass. (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.