Noch ein Sieg des TSG zum großen Triumph

Witzenhausen. Nur noch ein Sieg trennt den TSG Fürstenhagen nach dem klaren 6:0-Erfolg gegen Reichensachsen vom Titelgewinn in der Fußball-Kreisoberliga der Frauen. Der SV Hundelshausen steht nach dem 4:3-Triumph gegen Seigertshausen nun auf einem Nichtabstiegsrang.

TSG Fürstenhagen - Reichensachsen 6:0 (3:0). Das war eine wahnsinnig gute Mannschaftsleistung“, lobte TSG-Trainer Alexander Schramm das Teamwork seiner Truppe. Machte eine TSG-Spielerin mal einen Fehler, dann bügelte eine Mitspielerin dieses Missgeschick sogleich wieder aus. Am klaren Erfolg der Gastgeberinnen gab es ohnehin nichts zu deuteln. Schon nach zwölf Minuten schlug Torjägerin Sarah Kupfer das erste Mal zu, danach ließ sie es noch zwei weitere Male im Reichensächser Gehäuse krachen. Fürstenhagens Torhüterin Alana Christl brauchte nur einmal bei einer tollen Rettungstat ihre Klasse unter Beweis zu stellen.

Tore: 1:0/2:0 beide Kupfer (12./22.), 3:0 Siebert (23.), 4:0 Kupfer (48.), 5:0 Hildebrandt (53.), 6:0 Brown (70./Foulelfmeter).

Hundelshausen - Seigertshausen 4:3 (2:2). Mit einer erheblichen Steigerung nach der Pause in spielerischer Hinsicht verdienten sich die Hundelshäuserinnen den Sieg und können nun aus eigener Kraft den Klassenerhalt schaffen. Co-Trainer Sebastian Hahn sah die Mehrzahl der Chancen bei der eigenen Elf und wertete deshalb das Ergebnis als gerecht.

Tore: 1:0 Rehbein (22.), 1:1 Schneider (33.), 2:1 Gedeck (42.), 2:2 Eyring (44.), 3:2 Rehbein (55.), 4:2 Pütz (64.), 4:3 Schneider (89.). (eki)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.