Jahn will bei Wacker München punkten

Offenes Spiel wird erwartet

Calden. Bereits am Sonntag (11 Uhr) tritt der Frauenfußball-Regionalligist TSV Jahn Calden beim FFC Wacker München an. Aufgrund des frühen Anstoßes werden die Jahnerinnen am Vortag anreisen und in der Nähe übernachten. Darin sieht Jahn-Trainer Engin Keskin einen Vorteil gegenüber den Anreisen am Spieltag: „Wir werden ausgeruht ins Spiel gehen und müssen nicht nach einer langen Busfahrt spielen.“

Er hofft daher, dass gegenüber den Niederlagen in Ingolstadt und Augsburg diesmal zumindest ein Punktgewinn herausspringen wird: „Die Spiele in München waren immer, enge interessante Spiele. Aufgrund seiner Tabellensituation steht Wacker gerade zu Hause unter dem Druck, punkten zu müssen.“ Der Zweite der Vorsaison liegt nach der 0:3-Niederlage bei Frauenbiburg nur auf dem achten Platz. Calden liegt nach dem hart erkämpften 3:2-Sieg über Schlusslicht DerendingeVergangene Saison spielte man zweimal Remis. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.