Fußball-Gruppenliga der Frauen: TSG Kammerbach am Samstag beim TSV Zierenberg

Personelle Alternativen im letzten Spiel

Kammerbach. Mit dem Auswärtsspiel beim TSV Zierenberg verabschieden sich die Gruppenliga-Fußballerinnen der TSG Kammerbach aus der Saison (Anstoß in Zierenberg-Oelshausen: Samstag, 16 Uhr).

Durch das torlose Remis der Zierenbergerinnen gegen Meister Hessen Kassel am Mittwoch steht fest, dass die Kammerbacherinnen die Saison auf dem eher enttäuschenden siebten Tabellenplatz beenden werden. Dennoch hat Karl-Martin Weinzierl für sein vorletztes Spiel als Trainer (am 25. Juni folgt noch das Kreispokal-Endspiel in Kammerbach) einiges vorgenommen. „Wir wollen die Zierenbergerinnen wie schon bei unserem 2:1-Sieg im Hinspiel ärgern und die Saison mit etwas Zählbarem beschließen“, sagt er. Dass das aber kein leichtes Unterfangen wird, ist ihm bewusst. „Zierenberg ist ein unbequemer Gegner und technisch sicher das beste Team der Liga“, sagt er. Da seine eigenen Spielerinnen aber immer noch motiviert seien und die Saison nicht mit einer weiteren Niederlage beenden wollten, werde wohl die Tagesform entschieden.

Personell sieht es die die TSG deutlich besser aus als zuletzt beim bitteren 0:5 gegen Obermelsungen. Mit Leonie Meyer, Hannah Sennhenn und Tanja Schüler kehren drei wichtige Spielerinnen in den Kader zurück, sodass Trainer Weinzierl vor allem im Sturm wieder Alternativen zur Verfügung hat. (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.