Regionalpokal: Großenenglis vor großer Hürde

Landau. Am Samstag (15 Uhr) stehen die Fußballerinnen des TuS Viktoria Großenenglis in Landau erneut im Finale des Fußball-Regionalpokals. Gegner ist diesmal der TSV Zierenberg, der glanzvoll in die neue Saison gestartet ist und in der Hessenliga den zweiten Platz belegt.

Auf sich aufmerksam machten bisher Katharina Zech und Julia Kanngießer, die allein in der Lage sind, Spiele zu entscheiden. Da aber auch die Viktoria eine Klasse tiefer in der Verbandsliga momentan den ersten Platz belegt, ist mit einem ausgeglichenen Spiel zu rechnen.

Trainer Manuel Mrosek: „Wir versuchen zu gewinnen, weil es uns leichter gegen Gegner fällt, die selbst das Spiel machen wollen. Gegen tiefstehende Mannschaften haben wir mehr Probleme“, hofft der Coach auf die Verteidigung des Titels, zumal Jennifer Giehl und Carina Jäger wieder dabei sind. (zvw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.