René Wiegand ist neuer Trainer der Zierenberger Fußballerinnen

René Wiegand

Zierenberg. Seit dem Rücktritt von Adam Kostorz war die Stelle beim Hessenligist vakant, nun übernimmt René Wiegand.

Die Fußballerinnen des TSV Zierenberg, die mit ihrer ersten Mannschaft in der Hessen-, mit der zweiten in der Gruppenliga spielen, sind auf der Suche nach einem neuen Trainer fündig geworden. Die Nachfolge von Adam Kostorz, der nach der Winterpause zurückgetreten war, ist in der Saison 2016/2017 René Wiegand.

Der 41-Jährige spielte bis zu den A-Junioren in allen Nachwuchsmannschaften des KSV Baunatal, dort auch im Seniorenbereich und unter anderem bei der TSG Wilhelmshöhe, TSG Sandershausen und TuSpo Guxhagen. Als Trainer im Frauenfußball war Wiegand beim ehemaligen Zierenberger Hessenligakonkurrenten Anraff/Giflitz/Friedrichstein, bei der SG Kaufungen/Wilhelmshöhe und dem diesjährigen Hessenligaaufsteiger TuS Viktoria Großenenglis aktiv.

René Wiegand freut sich auf seine neue Aufgabe im Warmetal: „Für den TSV Zierenberg habe ich mit letztlich entschieden, da ich dort das meiste Entwicklungspotential sehe. In den Gesprächen mit der Vereinsführung bekam ich das Gefühl vermittelt, der richtige Trainer für die Mannschaft zu sein, diese neu auszurichten und zu führen.“

Die von Diana Leck geleitete Sparte Frauenfußball sucht zudem neuen Spielerinnen für das Hessen- und Gruppenligateam. Dafür finden am Mittwoch, 1. und 8. Juni, Beginn 18.30 Uhr, auf der Zierenberger Warmetalkampfbahn (Dörnbergstraße) jeweils ein Probetraining statt. Weitere Informationen gibt es bei Diana Leck (Mobil: 0174 – 4413015) oder René Wiegand (0152 – 54672664). (zih)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.