Rot-Weiß voller Selbstvertrauen nach Rhoden

Hundelshausen. In der Kreisoberliga erwartet die Fußballerinnen von Rot-Weiß Hundelshausen am Samstag (17 Uhr) die bislang schwierigste Aufgabe in der noch jungen Spielzeit. Denn das nach zwei Spielen noch ungeschlagene Team von Trainer Tizian Rode muss beim Tabellenführer TV Germania Rhoden antreten.

Die Rot-Weißen fahren nach dem 2:0-Erfolg über den TSV Obermelsungen voller Selbstvertrauen zum Spitzenreiter. „Die Stimmung in der Mannschaft ist sehr gut, alle sind motiviert und einsatzbereit. Wir rechnen uns auch beim Tabellenführer etwas aus“, sagt der Coach der Rot-Weißen. Der noch verlustpunktfreie Gegner konnte am vergangenen Wochenende die Füße hochlegen, präsentierte sich zuvor aber in Torlaune. Bei den vier Siegen erzielten die Germanen durchschnittlich sechs Tore pro Spiel. (raw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.