Rühmer trifft im Dreierpack

Regionalligist Calden feiert klaren 5:1-Erfolg bei Eintracht Frankfurt

Calden. Einen starken Auftritt legte der Frauenfußall-Regionalligist TSV Jahn Calden mit dem 5:1 (3:1)-Sieg bei Eintracht Frankfurt hin. Damit feierten die Jahnerinnen ihren zweiten Sieg im dritten Spiel, während die Eintracht noch auf ihren ersten Punktgewinn wartet.

Nach dem Spiel sprach Jahn-Trainer Engin keskin von einem auch in dieser Höhe verdienten Sieg seiner Elf.

Diese hatte gleich in den Anfangsminuten zwei gute Möglichkeiten durch Arlene Rühmer und Fabienne Schlieper (4., 6.). Nach einem Pass in die Tiefe zu Johanna Hildebrandt lief Jil Ludwig mit und verwandelte ihren Querpass zur verdienten 0:1-Führung (19.).

Hildebrandt leistete auch die Vorarbeit zum zweiten Tor, als sie in die Schnittstelle der Viererkette zu Rühmer spielte, die noch die Torfrau umkurvte und zum 0:2 einschob (26.).

Nach einem Foul im Strafraum erzielte Rühmer per Strafstoß das 0:3 (29.).

Durch einen Konter konnten die Gastgeberinnen vor der Pause zumindest noch auf 1:3 verkürzen. In dieser Situation lief die Jahn-Abwehr nicht schnell genug zurück, so dass Rosalie Sirna das Leder über Marigona Zani hinweglupfen konnte (37.).

Von diesem Gegentor ließen sich die Gäste aber nicht beeindrucken. Nach einer Ecke von Luisa Schnaze an den langen Pfosten erhöhte Schlieper per Kopf auf 1:4 (55.). Den Schlusspunkt unter eine einseitige Partie setzte erneut Rühmer nach einem Doppelpass mit Ludwig (84.).

Calden: Zani – L. Waldherr, Klement, Schubert (80. Herrmann), Nuhn – Schlieper, Schanze (59. Köhler) – Ludwig, Rühmer, Hildebrandt (46. Braun) – Fischer (67. Künzl). (zmw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.