Torjägerin des TSG Fürstenhagen trifft beim 11:0-Kantersieg gegen Antrefftal achtmal

Sarah Kupfers ganz großer Tag

In Torlaune: Gleich achtmal überwand TSG Fürstenhagens Torjägerin Sarah Kupfer (links) die Schlussfrau des SV Antrefftal beim 11:0-Kantersieg ihrer Mannschaft. Foto: eki

Witzenhausen. Acht Treffer in 90 Minuten erzielte Angreiferin Sarah Kupfer vom TSG Fürstenhagen beim 11:0-Kantersieg ihrer Mannschaft gegen Schlusslicht SV Antrefftal in der Fußball-Kreisoberliga der Frauen.

TSG Fürstenhagen - Antrefftal 11:0 (5:0). Richtig Spaß hatten die Fußballerinnen des TSG Fürstenhagen im vorletzten Heimspiel dieser Saison, und eine im weißen Trikot der Gastgeberinnen sprühte geradezu vor Spielfreude. Sarah Kupfer versetzte die gegnerische Abwehr im Verlauf der 90 Minuten in Angst und Schrecken und war von den Verteidigerinnen überhaupt nicht unter Kontrolle zu bringen.

Beim höchsten Saisonsieg schraubte Kupfer ihre Bestmarke mit ihren acht Treffern auf nun 42 Tore und hat damit wieder Chancen auf die Torjägerinnen-Krone. Widerstand vom Gegner war in dieser Partie kaum zu entdecken. Beim Einbahnstraßenfußball des TSG wurde Schlussfrau Alana Christl nicht ein einziges Mal vor eine ernsthafte Probe gestellt.

Tore: 1:0 Brandau (10.), 2:0/3:0 beide Kupfer (17./18.), 4:0 Berg (28.), 5:0/6:0/7:0 alle Kupfer (30./35./55.), 8:0 da Silva (58.), 9:0/10:0/11:0 alle Kupfer (61./64./70.).

Metze - Hundelshausen. Nach einer schweren Verletzung von Torhüterin Beatrice Rippe wurde die Begegnung in der 70. Minute abgebrochen. Nach einem Duell in der Luft knallte Hundelshausens Nummer eins unglücklich mit dem Becken aufs Erdreich und musste nach der Notarzt-Versorgung ins Krankenhaus gebracht werden.

Zu diesem Zeitpunkt führten die Gastgeberinnen völlig verdient und uneinholbar mit 3:0. SV-Trainer Tizian Rode war mit der Leistung seiner Schützlinge überhaupt nicht zufrieden. (eki)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.