1:0 für DFC - Seibel erzielt verdientes Siegtor

+
Erzielte das verdiente DFC-Siegtor: Jasmin Seibel (rechts), hier gegen Friedensdorfs Kathrin Fett.

Allendorf. Der DFC Allendorf etabliert sich in der Spitzengruppe der Frauenfußball- Verbandsliga: Durch einen hart erkämpften 1:0-Auswärtssieg beim FSV Friedensdorf festigen die Allendorferinnen den dritten Tabellenplatz.

Der Gast aus Allendorf begann im Dautphetaler Ortsteil stark, erspielte sich eine Vielzahl guter Möglichkeiten und schnürte die Heimelf in deren Hälfte ein. Jasmin Seibel, Alisa Brand und Victoria Schmidt vergaben aus aussichtsreicher Position. Einmal lag ein schöner Fernschuss von Julia Vöhl im Tor, wurde aber wegen angeblicher Abseitsstellung von Alisa Brand, die im Sichtfeld der Torhüterin stand, aberkannt. Mit der ersten Chance wäre der FSV dann fast in Führung gegangen, doch Carmen Preising verzog.

Im zweiten Spielabschnitt gestaltete die Heimelf das Spiel offener, hatte aber Glück, dass der Schiedsrichter abermals ein Tor des DFC wegen angeblicher Abseitsposition nicht anerkannte. In der 68. schlug der DFC dann aber zu und erzielte durch Jasmin Seibel das verdiente 1:0.

„Wir arbeiten als Mannschaft sehr gut zusammen und sind mittlerweile auch in der Lage, den Ausfall von zwei oder drei Stammkräften zu kompensieren. Die Entwicklung ist sehr positiv, aber darauf dürfen wir uns nicht ausruhen“, zeigte sich Kapitänin Alisa Brand zufrieden. (ms)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.