Frauenfußball: Allendorf trennt sich 0:0, Landau fährt vierten Dreier der Saison ein

Sieg war wichtig für die Moral

ALLENDORF/EDER. Die Kickerinnen des DFC Allendorf haben sich in der Verbandsliga Nord ein 0:0 gegen den Tabellennachbarn Jossa erkämpft. und die SG Landau/Wolfhagen sicherte sich nach drei Niederlagen in Folge gegen Gläserzell II ein 2:0 (0:0).

Jossa - Allendorf 0:0. Nach dem ersten Sieg am vergangenen Wochenende gastierte der DFC beim Mitkonkurrenten aus Jossa. Nach 90 Minuten stand es jedoch 0:0 – keine Tore, aber ein Punkt. „Das ist ein völlig berechtigtes Ergebnis. Beide Mannschaften wollten die Null halten und das haben sie auch geschafft“, sagte Trainer Thomas Naumann. Das Spiel erwies sich als zerfahren, beide Teams agierten kampfbetont. „Wir wollten etwas Zählbares mitnehmen und das haben wir nun auch gemacht“, so der Coach, der anfügte: „Wenn wir immer aus zwei Partien vier Punkte mitnehmen, würde ich das sofort unterschreiben. Für die Zuschauer war es sicherlich kein schönes Spiel. Sehr viel Kampf, aber auch Krampf war zu sehen. Jetzt müssen wir weiter sehen, dass wir den Anschluss nicht verlieren. Alles ist gut, alles ist schön, nun müssen wir uns aber auf Gläserzell vorbereiten.“

Landau/Wolfhagen - Gläserzell 2:0 (0:0). Der Aufsteiger begann couragiert und setzte den Gast gleich zu Beginn der Partie gehörig unter Druck. Bezeichnend für die drückende Überlegenheit war die Tatsache, dass der Gast erst in der 20. Minute den ersten Torschuss in Richtung Sabrina Marschke im Kasten der SG abgab. Kurz vor der Halbzeit setzte sich die wiedergenesene Torjägerin Teresa Ballardt prima durch und netzte abschließend zur hochverdienten 1:0-Führung ein (39.).

Auch nach der Pause legte die SG nach und erhöhte durch die eingewechselte Sarah Schütz auf 2:0 (46.) – und dabei blieb es. „Auch wenn spielerisch noch Luft nach oben ist, war es am Ende ein verdienter Erfolg, der nach drei Niederlagen für die Moral äußerst wichtig war“, so Betreuer Erich Herbold. (co)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.