2:1-Erfolg gegen Tabellenletzten Anraff

Simone Thöne hält den Sieg für den TSV Zierenberg fest

Simone Thöne

Anraff. Die Hessenliga-Fußballerinnen des TSV Zierenberg feierten beim Schlusslicht SV Anraff einen glücklichen 2:1-Erfolg.

Das Nordhessenderby der Frauenfußball-Hessenliga entschied der TSV Zierenberg beim weiterhin punktlosen Tabellenletzten SV Anraff mit einer großen Portion Glück mit 2:1 (1:0) zu seinen Gunsten.

Dabei fing es optimal für den TSV an. Ein langer Ball von Natascha Rudat fand Katharina Zech (5.), die keine Mühe hatte, das 0:1 zu markieren. Wer aber geglaubt hatte, dass diese Führung den Zierenbergern in die Karten spielt, sah sich getäuscht. Bei den Warmetalerinnen lief so gut wie gar nichts mehr zusammen, was aber Anraff nicht nutzen konnte. Dank Simone Thöne zwischen den Pfosten, die in der Schlussphase der ersten Halbzeit mit zwei Glanzparaden ihrer Mannschaft die Null hielt.

Treffsicher: Katharina Zech brachte Zierenberg in Anraff früh in Führung. Am Ende siegte der TSV an der Eder mit 2:1. Archiv-Foto: Michl

Als kurz nach der Pause Ann-Kathrin Kell (48.) zum 0:2 traf, schien alles gelaufen. Doch erneut ließ der TSV den Schlendrian in ihre Reihen einziehen, hatten Glück, dass ein Anraffer Freistoß nur an die Querlatte knallte. Dann fabrizierte Natascha Rudat ein völlig unnötiges Foul, den fälligen Strafstoß verwertete Lisa Fritze (75.) zum Anschlusstreffer. Doch mehr wollte in dieser insgesamt zerfahreren Partie, die viele Fußballtugenden vermissen ließ, den Gastgeberinnen aus dem Edertal einfach nicht gelingen. So schaukelte der TSV den Vorsprung über die Zeit.

Zierenberg: Thöne - Haegele, Landinghoff-Schmidt, Rudat, Davies, Zech (59., Krohne), Geppert, Heldt, J. Kanngießer (89., Rogler), Kell, S. Kanngießer. (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.