Frauenfußball-Hessenliga: Anraff dreht 0:2-Rückstand und gewinnt verdient mit 3:2

Von sprachlos bis famos

Kopfballduell zwischen der Anrafferin Franziska Karges (vorn) und Ricarda Schick (Roßdorf). Foto: zmp

Anraff. Der SV Anraff hat in der Frauenfußball-Hessenliga nach zwei Niederlagen den ersten Sieg der Restrunde eingefahren. Am Samstag erkämpfte sich die Ey-Elf nach einem 0:2-Rückstand zur Pause noch einen 3:2-Sieg gegen Roßdorf.

Anraff - Roßdorf 3:2 (0:2). „Das Glück des Tüchtigen war heute bei uns“, zeigte sich Trainer Gisbert Ey sehr zufrieden und ergänzte: „Wir waren in der ersten Halbzeit zu glücklos. Ich war nach dem Rückstand echt sprachlos. Was die Mannschaft dann aber in der zweiten Hälfte zeigte, dass war echt famos.“

Anraff begann stark und hatte in den ersten 20 Minuten Chance an Chance. Die größte Gelegenheit hatte dabei noch Annemarie Alff, die den Ball aber nicht versenken konnte. Danach kam Roßdorf ins Spiel und zwischen der 25. und 35. Minute sorgten zwei Tore dafür, dass Trainer Ey sprachlos wurde. „Das war für mich unerklärlich. Wir haben unseren Spielrhythmus aufgegeben.“

In der Pause wurde die erste Hälfte mit der kompletten Mannschaft und den Trainern analysiert. Danach liefen die Gastgeberinnen wie ausgewechselt auf: Mit einer temporär hohen Leistung und einem immensen Aufwand drehte man die Partie noch auf 3:2. „Der Anschlusstreffer zum 1:2 war eine tolle Einzelleistung von Nina“, so Ey, der wenige Minuten später auch den Ausgleichstreffer durch selbige Spielerin sah.

Den Schlusspunkt setzte Annemarie Alff. „Das war wirklich famos. Wir hatten in der Folge durch Saskia noch die Chance auf das 4:2.“ Zwar hatte auch Roßdorf noch eine gefährliche Schlussoffensive, doch Carina Gottwald hielt am Ende den Sieg fest. Nun hat der Aufsteiger Abstand nach unten und bereits 17 Punkte aus 13 Partien auf der Habenseite. (co)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.