Frauenfußball-Hessenliga: SV Anraff überrascht mit 2:1-Sieg beim FC Mittelbuchen

Starke Leistung des Kollektivs

Annemarie Alff

Anraff. Unerwarteter Auswärtssieg für die Fußballerinnen des SV Anraff in der Hessenliga: Am Samstag gewann die Elf von Trainer Gisbert Ey überraschend mit 2:1 (0:1) beim Tabellenvierten 1. FC Mittelbuchen. Der Anraffer Coach war sehr zufrieden und lobte die „super Leistung“ des Kollektivs“ in diesem Auswärtsspiel. Seine Mannschaft habe „Herzensblut und unbedingten Einsatzwillen“ gezeigt. Für die ersatzgeschwächten Anrafferinnen war es der sechste Sieg im 14. Saisonspiel.

Vor der Pause hatte der Gastgeber die größeren Spielanteile, doch hier zeigte die von Libero Saskia Wathling geleitete Anraffer Abwehr, dass sie bei den meisten Gegenangriffen auf dem Posten war. Doch musste Anraff einem frühen Gegentor hinterherlaufen, denn Mittelbuchen war durch Katharina Wolf (14.) mit einem Treffer aus dem Spiel heraus in Führung gegangen. Für die Gäste hatten Annemarie Alff und Lisa Fritze gute Möglichkeiten.

Als einen Schlüssel zum Erfolg bezeichnete Trainer Ey dann die ruhige und sachliche Analyse in der Halbzeitpause. Den nach dem Wechsel bot das SVA-Team den Gastgeberinnen erfolgreich Paroli. Der erstmals in der ersten Mannschaft eingesetzten Natalia Fuster gelang in der 50. Minute bei ihrem zweiten Schussversuch aus 16 Metern der verdiente Ausgleich. Die Torfrau aus Mittelbuchen konnte den Schuss der Spanierin nur abklatschen lassen und es stand 1:1. Nun hatte Anraff Lust bekommen auf mehr: Bei einem Angriff über Lisa Fritze auf der rechten Seite wurde die Anrafferin im Strafraum regelwidrig gefoult. Der gute Referee pfiff Strafstoß, den Julia Koch zum 2:1 verwandelte (52.). Nun bäumte sich Mittelbuchen auf, doch das starke Anraffer Mittelfeld behielt die Übersicht. Annemarie Alff nach Vorarbeit von Nina Gill hat sogar die Chance auf das 3:1, doch es blieb beim letztlich verdienten 2:1-Erfolg. Lob von Ey bekam auch Madeleine Schaumburg für ihre gute Leistung gegen Jennifer Horst.

SV Anraff: Gottwald - Höhle (63. Kramer), Schaumburg, Wathling, Gill, Koch, Fuster, Bachmann, Fritze, Alff, Karges. (had) Foto:  Archiv

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.