Glatter Kammerbacher Auswärtssieg nach Treffern von Axt, Umbach und Schüler

3:0 - TSG stürmt an die Spitze

Überfliegerin: Stets mit großem Einsatz geht Katharina Axt im weißen Trikot der TSG Kammerbach zur Sache. In Balhorn erzielte sie die 1:0-Führung. Archivfoto: per

Balhorn. Am Samstagabend um exakt 19.46 Uhr hatte die TSG Kammerbach den Gipfelsturm in der Fußball-Gruppenliga der Frauen geschafft.

Mit einem glatten 3:0 (1:0)-Auswärtssieg beim designierten Absteiger SV Balhorn setzte sich die Elf von Trainer Karl-Martin Weinzierl an die Tabellenspitze und hat noch ein Spiel mehr auszutragen als der einen Punkt weniger aufweisende Verfolger TSV Obermelsungen.

Es war der elfte Triumph des neuen Tabellenführers im zwölften Saisonspiel. „Balhorn hat es uns auf dem tiefen Untergrund aber nicht einfach gemacht und versucht, die spielerische Unterlegenheit durch großen Einsatz und körperbetontes Zweikampfverhalten auszugleichen“, sagte Weinzierl nach einer intensiven Begegnung.

Dennoch übernahmen die Gäste nach anfänglichem Abtasten mehr und mehr die Initiative und drückten den weiterhin sieglosen Gegner nach der Pause permanent in dessen Hälfte zurück. „Das war dann nur noch Einbahnstraßenfußball“, so der TSG-Coach. Glück hatten die Kammerbacherinnen vorher nur einmal, als ein Tor der Gastgeberinnen wegen Abseits nicht anerkannt wurde (22.).

Nach dem Führungstreffer durch Katharina Axt schaffte Marie Umbach erst in der Schlussphase den erlösenden zweiten Treffer.

TSG Kammerbach: Dückerhoff - Rundnagel, Friedrich, Gerbig, Hildebrand - Hertig, Eckert (87. Sennhenn), Schüler - Axt, Umbach, Langefeld (57. Dilling).

Tore: 0:1 Katharina Axt (18.), 0:2 Marie Umbach (69.), 0:3 Tanja Schüler (81.). (eki)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.