Qualifikationsrunde der Frauen um die Fußball-Hallenmeisterschaft am Sonntag in Großalmerode

Ein Team der Fünfergruppe scheidet aus

Großalmerode. Gute Chancen, sich für die Endrunde der Fußball-Hallenmeisterschaft der Frauen zu qualifizieren, haben alle fünf Teilnehmer bei der am Sonntag in Großalmerode ausgetragenen Vorrunde.

Nur ein Team dieser Fünfergruppe scheidet aus, die vier ersten Mannschaften sind am 18. Januar bei der Finalrunde in der Sporthalle der Beruflichen Schulen in Eschwege dabei. Großer Favorit auf den Sieg in der Qualifikationsrunde und später auch bei der Titelvergabe ist natürlich die TSG Kammerbach, die mit guten Leistungen in der Gruppenliga-Feldrunde glänzte. Aber auch Kreisoberligist TSG Fürstenhagen will bei der Vergabe der vorderen Plätze eine gute Rolle spielen, während Gastgeber FC Großalmerode den Heimvorteil nutzen möchte und im Januar in Eschwege ebenfalls dabei sein will. Komplettiert wird das Feld am Sonntag durch den SV Reichensachsen und Außenseiter SG Pfaffenbachtal/Schemmergrund.

Gespielt wird ab 14 Uhr in Großalmerode in einer einfachen Punkterunde mit insgesamt zehn Begegnungen über jeweils einmal 15 Minuten auf Kleinfeldtore. Gleich im ersten Spiel der von Norbert Stenzel organisierten Veranstaltung muss Gastgeber FC Großalmerode gegen die SG Pfaffenbachtal/Schemmergrund ran und setzt dabei auf einen guten Start.

Die TSG Kammerbach und der TSG Fürstenhagen sind in der nächsten Partie an der Reihe, während der SV Reichensachsen danach auf Pfaffenbachtal/Schemmergrund trifft. Abgeschlossen wird die Vorrunde um 16.51 Uhr mit dem Spiel zwischen dem FC Großalmerode und der TSG Kammerbach

Qualifikations-Fünferrunde: TSG Kammerbach, SG Pfaffenbachtal/Schemmergrund, TSG Fürstenhagen, SV Reichensachsen, FC Großalmerode. (eki)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.