Frauenfußball-Verbandsliga: Landau/Wolfhagen unterliegt Kammerbach

0:2 trotz guter Leistung

Vergab in der ersten Halbzeit drei gute Einschussmöglichkeiten: Teresa Ballardt steht mit Landau/Wolfhagen im Tabellenkeller der Verbandsliga. Archivfoto:  Michl/nh

Landau. Die Verbandsliga-Fußballerinnen der SG Landau/Wolfhagen haben den erhofften Befreiungsschlag verpasst. Im Kellerduell gegen die TSG Kammerbach gab es eine bittere 0:2 (0:1)-Niederlage. Damit stehen die Vereinigten weiterhin mit fünf Punkten auf dem zehnten Tabellenrang, der am Saisonende den Abstieg bedeuten würde.

Die Gastgeberinnen zeigten eine insgesamt gute Leistung. Sie begannen druckvoll, schnürten Kammerbach in der eigenen Hälfte ein und hätten in der ersten halben Stunde klar das Signal auf Erfolg stellen können. Teresa Ballardt (3., 5., 25.) besaß drei Top-Einschussmöglichkeiten. In der 34. Minute großes Entsetzen im SG-Lager. Den ersten nennenswerten Kammerbacher Angriff verwertete Sonja Friederich zum 0:1.

Das gleiche Bild auch nach dem Seitenwechsel. Landau/Wolfhagen diktierte das Geschehen und brachte den Gegner mehrfach in Verlegenheit, doch der krönende Abschluss wollte einfach nicht gelingen. Nach dem 0:2 durch Wenke Eckert (89.) resignierten die Gastgeberinnen.

Landau/Wolfhagen: Fumfack - Stumpf, Saltan (90., Oxe), Schäfer, Fischer (46., Meyer), Bausen, Liese, Lattemann, Schröder, Pfannkuche (86., Bock), Ballardt. (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.