Zierenbergs Frauen verlieren 2:3 gegen Bornheim

TSV verlässt die Hessenliga

Abschied: Sarah Landinghoff-Schmidt, Gianna Zachan, Simone Thöne und Sina Alexi (von links) trösten sich gegenseitig. Foto: Michl

Zierenberg. Mit einem Heimsieg gegen die SG Bornheim wollte sich der TSV Zierenberg am letzten Saisonspieltag der Frauenfußball-Hessenliga aus der höchsten Landesklasse verabschieden. Doch beim Schlusspfiff standen die Warmetalerinnen erneut mit leeren Händen da, zogen mit 2:3 (1:1) den Kürzeren.

Grund dafür waren die mangelhaften TSV-Abschlussqualitäten. Denn nach dem jeweiligen Rückstand durch Jenny Zitnik (17.) und Laura Predoi (47.) und den Ausgleichstoren durch Sarah Landinghoff-Schmidt (33., 62.) hätten Laura Frank (51., 53., 68.) oder auch Chiara Wagner (52.) und Janica Schmidt (89.) mutterseelenallein vor dem SG-Kasten das Spiel drehen können. Das wurde von Marlies Brönner (76.) mit dem Gästesiegtreffer bestraft.

Wie geht es nach dem Abstieg weiter? Teammanager Lothar Rietze: „Wir haben den Anspruch, im kommenden Spieljahr in der Verbands- und Gruppenliga mit je einer Mannschaft präsent zu sein.“ Momentan gebe es zwar „intensive Versuche, Spielerinnen abzuwerben, von anderen Vereinen haben aber auch schon einige bei uns angeklopft, beziehungsweise zugesagt.“ Auch in Zukunft werde in Zierenberg attraktiver Frauenfußball geboten, verspricht Rietze.

Zierenberg: Thöne - Schmand (77., Wenderoth), Weiß, Landinghoff-Schmidt, Müller (77., Gerhardt), Davies, Wagner, Schmidt, Frank, Zachan, Alexi.

Von Reinhard Michl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.