Frauenfußball in der Gruppenliga

Kellerduell: Kammerbach spielt gegen Hombressen/ Udenhausen

+
Einsatz: Das Leder aufs Tor befördert TSG Kammerbachs Angreiferin Alisa Gerbig (links). 

Kammerbach. Zum Kellerduell, das eine Vorentscheidung im Kampf um den Klassenerhalt bringen dürfte, empfängt Kellerbach am Samstag um 17 Uhr die SG Hombressen/Udenhausen.

Zum Auftakt einer Serie von sechs Heimspielen in Folge steht den Gruppenliga-Fußballerinnen der TSG Kammerbach gleich das Wichtigste überhaupt ins Haus.

„Das ist ein klassisches Sechs-Punkte-Spiel“, sagt Trainer Matthias Dehnhardt. Aktuell hat seine Mannschaft zwar drei Punkte Vorsprung auf die in dieser Saison bislang noch sieglosen Hombressenerinnen. Weil die TSG aber auch schon zwei Spiele mehr ausgetragen hat, könnte ein Unentschieden wie beim 2:2 im Hinspiel für die TSG schon zu wenig sein.

Personalsituation entspannt sich ein wenig

Was die Personalsituation angeht, entspannt sich diese deutlich gegenüber der Vorwoche. Zwar fällt Katrin Barta weiterhin aus und es stehen dicke Fragezeichen hinter den Einsätzen der angeschlagenen Lucia Langefeld und Roksana Purcelewska. Da aber ansonsten alle Spielerinnen an Bord sein dürften, ist Dehnhardt optimistisch. „Wenn wir an die Leistung der ersten Halbzeit des Spiels in Mardorf anknüpfen, dann sollte eigentlich nichts passieren“, so der TSG-Coach, der auch auf die Unterstützung der eigenen Fans hofft. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.