Kammerbacher Frauen bei Auswärtssieg neuer Tabellenführer

TSG will an die Spitze

Kammerbach. Nahezu alle Trümpfe in der Hand hat die TSG Kammerbach vor ihren neun noch ausstehenden Begegnungen in der Fußball-Gruppenliga der Frauen. Zwar liegt die Mannschaft von Trainer Karl-Martin Weinzierl derzeit noch zwei Punkte hinter Tabellenführer TSV Obermelsungen zurück, hat aber noch zwei Partien mehr zu bestreiten.

Schon morgen kann es einen Wechsel an der Spitze geben, denn mit einem Sieg bei Schlusslicht SV Balhorn (Anpfiff 18 Uhr) würden die Kammerbacherinnen am spielfreien TSV vorbeiziehen. Diese große Chance wollen sich die Angreiferinnen Ina Rundnagel, Marie Umbach, Katharina Axt und Carola Heczko natürlich nicht entgehen lassen und mit Treffern zum Auswärtssieg beitragen. (eki)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.