Frauen-Gruppenliga: FCE kommt unter die Räder

Wingefeld überragt

Abgeblockt: Selina Adler (Viktoria) sichert hier den Ball vor der Mardorferin Mareike Recke (l.). Foto: Kasiewicz

Schwalm-Eder. Im Derby der Frauenfußball-Gruppenliga setzte sich die Reserve des TuS Großenenglis mit 4:1 (3:0) beim TSV Mardorf durch. Der TSV Obermelsungen kam kampflos zum 3:0-Siueg, weil Rhoden nicht antrat.

TSV Mardorf - TuS Großenenglis 1:4 (0:3). Die Gäste zeigten im ersten Durchgang eine starke Leistung und lagen nach Toren von Sonja Wingefeld (3., 44.) und Sabine Baumann (9.) verdient mit 3:0 vorn. Nach dem Wechsel stellte Trainer Christian Kunz sein Team um und fortan lief es besser beim TSV. Nach Jasmin Zenker’s Treffer zum 1:3 (57.), warfen die Gastgeberinnen alles nach vorn, mussten aber nach einem Konter der Gäste noch den 1:4-Endstand hinnehmen. Wiederum war es Sonja Wingefeld, die mit ihrem dritten Treffer ihre starke Leistung krönte (63.).

TSV Jahn Calden II - FC Edermünde 8:0 (3:0). Die Gastgeberinnen setzten mit Marilyn Herrmann eine Akteurin aus der ersten Mannschaft ein. Und die machte den Unterschied. Mit vier Treffern war sie maßgeblich am Kantersieg des TSV beteiligt. Der FCE konnte nur eine Halbzeit lang mithalten und brach nach dem Wechsel ein. Tore: 1:0, 2:0 Marilyn Herrmann (17., 29.), 3:0 Anika Müller (43.), 4:0 Herrmann (48.), 5:0 Rebecca Trabert (55.), 6:0 Lisa Frey (60.), 7:0 Trabert (67.), 8:0 Herrmann (78.). (zvw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.