1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball regional
  4. Frauenfussball Niedersachsen

1:10! Eintracht Northeim kommt gegen Tabellenführer Barmke böse unter die Räder

Erstellt:

Von: Marco Washausen

Kommentare

An den Pfosten schießt hier Weltmeisterin Martina Müller für den TSV Barmke. Michelle Fechner (links), Ann-Katrin Probst und Torhüterin Annalena Diedrich schauen dem Ball hinterher.
An den Pfosten schießt hier Weltmeisterin Martina Müller für den TSV Barmke. Michelle Fechner (links), Ann-Katrin Probst und Torhüterin Annalena Diedrich schauen dem Ball hinterher. © Ottmar Schirmacher

Ein Wochenende zum Vergessen erlebten die Fußballerinnen des FC Eintracht Northeim.

Northeim – Die 1. Mannschaft kassierte in der Oberliga eine Klatsche gegen Tabellenführer Barmke. In der Landesliga ging die 2. Mannschaft nach dem Kellerduell bei Pfeil Broistedt II ebenfalls als Verlierer vom Platz und rutsche ans Ende des Klassements.

Oberliga

Eintracht Northeim I - TSV Barmke 1:10 (1:3). Torhüterin Annalena Diedrich war nicht zu beneiden am Sonntag. Angriff auf Angriff rollte auf ihren Kasten zu. Am Ende musste sie zehn Mal den Ball aus dem Netz holen. Der Aufstiegskandidat zeigte den Northeimerinnen ein ums andere Mal die Grenzen auf. Trainer Florian Becker: „Man kann natürlich zur Pause auf Ergebnisverwaltung umstellen und versuchen, das 1:3 zu halten. Aber dafür spielen wir keinen Fußball. Wir wollten weiter mutig sein. Das wurde bestraft.“ - Tore: 0:1 Spelly (11.), 0:2 Stenzel (39.), 0:3 Wohlfahrt (43.), 1:3 Ruez (44.), 1:4 Wohlfahrt (47.), 1:5 Müller (53.), 1:6 Reichpietsch (57.), 1:7 Stenzel (59.), 1:8 Spelly (61./FE), 1:9 Harmel (80.), 1:10 Berger (89.).

Eintracht: Diedrich - Fechner, Schwab (59. Ahrens), Probst, Begau, Gießler, Brühler, Hesse, Ruez, Radtke, Stahl

Landesliga

Pfeil Broistedt II - Eintracht Northeim II 3:0 (0:0). Zwei Tage nach dem Nichtantritt bei Acosta Braunschweig kassierte die Eintracht im Kellerduell des Letzten gegen den Vorletzten eine Niederlage. Damit ziert die Eintracht nun wieder das Tabellenende. - Tore: 1:0 Vree (60.), 2:0 Koch (72./FE), 3:0 Scholz (80.).

Bezirksliga

TSV Gladebeck - TSV Nesselröden - beim Stande von 2:0 abgebrochen. Schon in der dritten Minute bekam Gladebeck einen Elfmeter zugesprochen, den Meyer jedoch an die Unterkante der Latte schoss. Kurz darauf machte sie ihren Patzer wieder gut und traf zum 1:0 (18.). Johanning erhöhte zur 2:0-Pausenführung (38.). Kurz nach Wiederbeginn (49.) wurde die Partie auf Wunsch der Gäste abgebrochen, die zu diesem Zeitpunkt nur noch sechs Spielerinnen zur Verfügung hatten.

Der SV Moringen gewann am Wochenende ohne auf dem Sportplatz gestanden zu haben. Gastgeber SVG Göttingen II konnte zur für Samstag angesetzten Partie keine Mannschaft stellen und trat folglich nicht an. Moringen bekommt die drei Punkte und 5:0 Tore.

Am Mittwoch soll der SVM planmäßig zu einem Nachholspiel ran. Zu Gast ab 18.45 Uhr ist eigentlich das abgeschlagene Schlusslicht aus Nesselröden. Nach dem Abbruch mangels Spielerinnen am Samstag in Gladebeck muss man aber wahrscheinlich erstmal abwarten, ob der TSV tatsächlich die Fahrt nach Moringen antritt. (Marco Washausen)

Auch interessant

Kommentare