3:2 – aber Oberode macht es spannend

Tyra Gerlach

Oberode. Ihren zweiten Saisonerfolg (und gleichzeitig den zweiten in Folge) feierten die Bezirksliga-Fußballerinnen des VfV Oberode mit dem 3:2 (1:0)-Heimsieg über Aufsteiger FC Eintracht Northeim II.

„Bin heute gealtert“

„Ich bin heute um einige Jahre gealtert“, stöhnte Schulz nach dem Schlusspfiff und sprach von einem insgesamt „sehr glücklichen Sieg“. In einer ausgeglichenen Partie, in der die Gastgeberinnen weder spielerisch noch läuferisch an die Leistung des Puma-Spiels vor einer Woche anknüpfen konnten, hatte Tyra Gerlach nach schöner Vorarbeit von Alina Kahlke das 1:0 erzielt (20.). Nachdem Sophie Börner (nach Doppelpass mit Vanessa Drüke/54.) und abermals Gerlach (per Kopf nach Flanke Drüke/68.) auf 3:0 erhöht hatten und alles nach einem klaren Erfolg aussah, machte es Merit Brüning mit ihrem Doppelpack noch einmal spannend. Am Ende rettete sich der VfV aber über die Ziellinie. VfV Oberode: Pfeiffer – S. Börner – Schlicker-Maerz, Menger – Drüke (90. Rinke), Mohr – Kahlke, Meurer (46. Friedel), Wiesner – Gerlach, T. Börner. Tore: 1:0 Gerlach (20.), 2:0 S. Börner (54.), 3:0 Gerlach (68.), 3:1 und 3:2 Brüning (70., 76.). (per) Foto: Schröter

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.