Aufsteiger rüstet personell kräftig auf

Bei Eintracht Northeim freut man sich die Oberliga

+
Mit sechs Neuzugängen wurde der Kader des FC Eintracht Northeim nach dem Aufstieg in die Oberliga verstärkt. Das erste Pflichtspiel bestreitet das Team am 18. August im Niedersachsenpokal.

Northeim – Seit Mitte Juli bereiten sich die Fußballerinnen des FC Eintracht Northeim auf ihre erste Saison in der Oberliga vor. Und das überaus erfolgreich. Ein Turnier in Hebenshausen wurde nach drei deutlichen Siegen (12:0 gegen Gladebeck, 7:2 gegen Sparta Göttingen II, 6:0 gegen Groß Schneen) souverän gewonnen. Es folgten ein Wochenend-Trainingslager in Silberborn und diverse weitere Einheiten.

Bis zum 18. August hat Trainer Florian Becker Zeit, seine Kickerinnen fit zu bekommen. Dann wird es in der Erstrundenpartie des Niedersachsenpokals (Gegner noch offen) das erste Mal ernst. Zwei Wochen später (Sonntag, 1. September, 11 Uhr) geht es erstmals in der Vereinsgeschichte um Oberligapunkte für ein Frauenteam der Eintracht. Gegner: der ESV RW Göttingen. Also prompt ein Derby zum Auftakt!

Priorität hat im Lager des Aufsteigers ganz klar der Klassenerhalt. Becker ist jedoch ehrgeizig. „Wir wollen unser Ziel so früh wie möglich erreichen. Mein Team und ich sind hoch motiviert und freuen uns auf die Herausforderung Oberliga. Wir haben viel vor.“ Auch personell hat die Eintracht dies untermauert. Unter den sechs Neuzugängen (Abgänge gab es keine) sind mit den Göttingerinnen Isabell Fischer, Ann-Kathrin Probst und Julia Stahl gleich drei Kickerinnen, die die Oberliga bereits kennen. Hinzu kommen Celina Koschnitzke (bisher Top-Torjägerin bei den B-Mädchen) sowie die Schwestern Annalena und Katharina Knopf. Becker: „Das zeigt deutlich, dass wir mit unserem Ziel, sportlicher Leuchtturm für den Frauenfußball in Südniedersachsen zu werden, auf einem guten Weg sind.“

Dazu passen die mittelfristigen Vorhaben, die man bei der Eintracht selbstbewusst formuliert hat: Die 1. Mannschaft soll sich als stärkstes Team der Region in der Oberliga etablieren, die Reserve, für die künftig Maik Tomm verantwortlich ist, zudem nach Möglichkeit in die Landesliga aufsteigen. Das soll einen optimalen Unterbau garantieren.

Die Neuzugänge:

  • Isabell Fischer (Sparta Göttingen)
  • Ann-Kathrin Probst (Sparta Göttingen)
  • Julia Stahl (SVG Göttingen)
  • Celina Koschnitzke (eigene Jugend)
  • Annalena Knopf
  • Katharina Knopf (beide SV Engelade/Bilderlahe)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.