Frauenfußball: SSG verliert das Endspiel des Dönerhaus-Uslar-Cups gegen Lindenberg-Adelebsen mit 0:1

Bishausen unterliegt erst im Finale

Siegerehrung: Turniersponsor Abdurrahmun Yesilyurt mit (von links) Spielerinnen des SSV Würgassen (3. Platz), der SSG Bishausen (2. Platz), des FC Lindenberg-Adelebsen (1. Platz) und des TSV Gladebeck (4. Platz). Foto: privat/nh

Uslar. Spannende Spiele bekamen die Zuschauer jetzt in der Uslarer Gymnasiumsporthalle zu sehen, in der der VfB Uslar den Dönerhaus-Uslar-Cup ausgerichtet hat. Zwölf Frauenfußball-Mannschaften waren am Start. Am Ende ging der Sieg an den FC Lindenberg-Adelebsen, der das Endspiel mit 1:0 gegen die SSG Bishausen gewann.

Auf Platz drei kam der SSV Würgassen, der sich im kleinen Finale mit 1:0 gegen den TSV Gladebeck durchsetzten konnte. Die Endspielteilnehmer wurden in zwei Vorrundengruppen ermittelt. Wer nach fünf Spielen auf Platz eins stand, hatte sein Ticket für das Finale gelöst. Und das gelang dem späteren Turniersieger äußerst souverän. Mit 8:1 Toren fuhr der FC alle 15 möglichen Punkte ein. Gegen Würgassen, das dahinter auf zwölf Zähler kam, siegte der Gruppensieger mit 2:1. Es folgten Weser/Vernawahlshausen (sieben Punkte), Heckershausen/M. (sechs), Uslar (zwei) und Gimte (einer).

Wesentlicher spannender verlief Vorrundegruppe B. Letztlich trennten die SSG Bishausen (neun) und den FC Boffzen (sieben), der hier Vierter wurde, nur zwei Pünktchen. Zweiter wurde der TSV Gladebeck (acht/8:6 Tore) vor Hainberg (acht/4:3). (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.