Denkershausen leistet mit 3:3 Schützenhilfe

Northeim. Die Bezirksliga-Fußballerinnen der SG Denkershausen/L./L. haben am Samstag Schützenhilfe für Eintracht Northeim im Kampf um den Titel geliefert. Das 3:3 bei Verfolger ESV RW Göttingen II dürfte dem benachbarten Tabellenführer auf jeden Fall sehr gut gefallen haben.

Eintracht Northeim - SV Breitenberg 3:2 (0:1). Denn der meisterte seine Aufgabe am Sonntag gegen den Tabellendritten. Vom Pausenrückstand ließ man sich ebenso nicht beirren wie vom 0:2 der Eichsfelderinnen. Die mussten die Führung in Unterzahl verteidigen, nachdem Stein mit der Ampelkarte vom Feld flog. Doch das gelang nicht, weil Eintracht in den letzten 20 Minuten mächtig Gas gab und die auch vorher bereits vorhandenen Chancen nun endlich nutzte. Trainer Florian Becker: „Ein Kompliment an die Moral der Mannschaft. Man hat gesehen, dass das Pokalspiel viel Kraft gekostet hat. Aber am Ende hat das Team seine Klasse unter Beweis gestellt.“ - Tore: 0:1 Hage (29.), 0:2 Freckmann (67.), 1:2 Jana Kahle (70.), 2:2 Sina Ruez (84.), 3:2 Sonja Blaschnig (87.).

ESV RW Göttingen II - SG Denkershausen/L./L. 3:3 (1:1). Beim zweiten Punktgewinn des Jahres war Sarah Bode einmal mehr die Lebensversicherung für die SG. Sie schoss ihr Team zwei Mal in Führung, doch Göttingen lag kurz vor Schluss 3:2 vorn. Per Strafstoß in der letzten Minute markierte Bode auch noch ihren dritten Treffer und sicherte der SG einen Punkt. - Tore: 0:1 Sarah Bode (4.), 1:1 Kunze (18.), 1:2 Sarah Bode (75.), 2:2 Wolf (78.), 3:2 Schulze (80.), 3:3 Sarah Bode (90./FE). (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.