Frauenfußball-Bezirksliga: Gute Leistung gegen Spitzenteam aus Bernshausen nicht belohnt

Eckball segelt direkt ins Oberöder Tor

Reingegrätscht: Diana Schlicker-Maerz stoppt hier einen Angriff der Bernshäuserinnen. Foto: Schröter

Oberode. Gut gekämpft und unglücklich verloren. So lautet nach der 1:3 (0:1)-Heimniederlage gegen Tabellenführer SV Bernshausen das bittere Fazit für die Bezirksliga-Fußballerinnen des VfV Oberode.

„Vom Einsatzwillen und der Disziplin her war das das Beste, was meine Mannschaft bislang in dieser Saison gezeigt hat“, zeigte sich VfV-Trainer Sascha Mielenhausen trotz der Niederlage zufrieden mit der Vorstellung seiner Elf. „Dafür hätten die Mädels sich mehr verdient gehabt.“ Obwohl nach dem bisherigen Saisonverlauf beider Kontrahenten als klarer Außenseiter ins Rennen gegangen, hielten die Gastgeberinnen im ersten Durchgang gut mit und waren deutlich mehr als nur ein Sparringspartner für den Titelaspiranten. In der Abwehr gut stehend und mit einer starken Sabrina Pfeiffer zwischen den Pfosten, schienen sie schon das 0:0 zur Pause sicher zu haben, als in der 44. Minute ein 20m-Sonntagssschuss von Elena Müller im Dreieck einschlug. Als Miriam Peters sechs Minuten nach dem Seitenwechsel dann auch noch einen Eckball direkt zum 2:0 ins kurze Eck zirkelte, war der Spielverlauf endgültig auf den Kopf gestellt. Die eingewechselte Christina Barke konnte zwar eine Viertelstunde vor Schluss nach schöner Vorarbeit von Vanessa Drüke noch auf 1:2 verkürzen. Doch dann machte ein weiterer Sonntagsschuss von Deborah Sophie Meyer den Hoffnungen der Gastgeberinnen auf einen Punktgewinn endgültig ein ende (90.).

VfV Oberode: Pfeiffer – Schlicker-Maerz – Gießler-Süß, Menger – Hasani , Wiesner – Jana-S. Baake, Drüke, Ganter, Jasmin Baake (73. Barke) - Kahlke.

Tore: 0:1 Müller (44.), 0:2 Peters (51.), 1:2 Barke (75.), 1:3 Meyer (90.). (per)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.