Frauenfußball

Eintracht Northeim macht in Einbeck die Hallenmeisterschaft perfekt

Platz eins: Der FC Eintracht Northeim I mit (hinten von links) Spielleiter Uwe Körber, Annalena Diedrich, Michelle Fechner, Mara Wrisberg, Johanna Hesse, Betreuer Olaf Swecz, (vorn) Trainer Florian Becker, Sina Ruez, Britt Malin Biener und Sophie Begau. Fotos: osx

Einbeck. Die Fußballerinnen des FC Eintracht Northeim haben die Kräfteverhältnisse im Landkreis wieder zurecht gerückt. Der Landesligist holte sich am Sonntag in Einbeck als klassenhöchstes Team den Titel des Futsal-Hallenmeisters.

Im Finale setzte sich die Truppe von Trainer Florian Becker, die nach dem Triumph im Jahr 2015 zuletzt zwei Mal die Krone dem SV Moringen überlassen musste, mit 2:1 nach Siebenmeterschießen gegen die SVG Einbeck durch.

Damit verhinderte die Eintracht das Double der SVG. Die Bierstädterinnen hatten sich zuvor bereits den Titel des Kreisligameisters gesichert. Im Duell der in den Vorrundengruppen am besten platzierten Teams, die in der regulären Saison auf Kreisebene aktiv sind, hatte sich Einbeck mit 2:0 im Siebenmeterschießen gegen Gladebeck behauptet. Matchwinnerin war Keeperin Emily Maier, die bereits in der regulären Spielzeit zwei Strafstöße pariert hatte und dies in der Folge sogar noch zwei Mal wiederholte.

Platz drei in der Stadionhalle ging an den VfB Uslar. Die Sollingerinnen setzten sich mit 1:0 gegen den Serien-Finalisten der vergangenen Jahre, den MTV Markoldendorf, durch. Fünfter wurde der SV Moringen nach einem 1:0 (nach Siebenmeterschießen) gegen Gladebeck.

Der Titelverteidiger war in seiner Vorrundengruppe nicht über den dritten Platz hinaus gekommen. Die 0:1-Niederlage gegen Einbeck sowie die Unentschieden gegen Weser/Verna (1:1) und die starken Uslarerinnen, die gänzlich ohne Gegentor blieben (0:0), reichten nicht für mehr. In der anderen Gruppe lieferten sich Northeim I und Markoldendorf von Beginn an ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Nach dem 1:1 zum Auftakt im direkten Duell fuhren beide Clubs in der Folge ausnahmslos Siege ein. Doch die Eintracht erledigte dies mit dem besseren Torverhältnis (+9 gegenüber +6) und buchte so das Finalticket.

Erfolgreichste Torschützin des Turniers war Britt Malin Biener (Northeim I) mit vier Treffern. Zur stärksten Keeperin wurde Annalena Diedrich (Northeim I) gekürt. Beste U17-Jugendspielern war Nike Dankert von der SVG Einbeck, beste Ü30-Kickerin Sarah Grote (Bad Gandersheim). Der Preis als fairstes Team ging an den TSV Dassensen. (mwa/osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.