Frauenfußball: Northeim fährt den vierten Erfolg in Serie ein – Reserve gibt die rote Laterne ab

Die Eintracht siegt munter weiter

Northeim. Einen erfolgreichen Samstag haben die Frauenfußballteams des FC Eintracht Northeim hingelegt. Beide brachten drei Punkte von ihren Auswärtspartien mit. Am Sonntag machte es der SV Moringen dem Northeimer Duo nach.

Landesliga

SV Breitenberg - Eintracht Northeim 0:1 (0:1). Schützin des goldenen Tores war Sherin Kirchhoff (12.), die den vierten Erfolg in Serie sicherte. Damit kletterte die Truppe auf den starken vierten Tabellenplatz.

„Wir wollten unsere Serie ausbauen und das ist uns gelungen. Meine Mannschaft hat eine starke Willensleistung abgerufen. Das 1:0 reicht am Ende aus, aber wir hätten vorher den Deckel auf die Partie machen müssen“, sagte Trainer Florian Becker. So musste beispielsweise gezittert werden, als Breitenberg kurz vor der Pause den Pfosten traf. Weitere Chancen spielte die Heimelf allerdings nicht heraus. Also geht die Eintracht mit einem Dreier in das nächste spielfreie Wochenende.

Eintracht: Diedrich - Fechner, Bonhagen, Becker (82. Gäbler), Begau, Brühler, Klein, Hesse, Wrisberg (46. Kahle), Kirchhoff, Römer

Bezirksliga

MF Göttingen - SV Moringen 1:2 (0:1). - Tore: 0:1 Hermann (28.), 1:1 Legler (70.), 1:2 Schubert (72.).

Puma Göttingen - Eintracht Northeim II 3:4 (2:0). - Tore: 1:0/2:0 Rohr (12./13.), 2:1 Mertin (47.), 2:2 Schneider (55.), 2:3 Mertin (57.), 3:3 Rohr (60.), 3:4 Brüning (77.). (mwa)

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.