Erfolgreicher Wiedereinstand für Oberode

Göttingen. Mit einem überraschenden 2:0 (0:0)-Auswärtssieg bei der SG Puma/Weende Göttingen haben sich die Bezirksliga-Fußballerinnen des VfV Oberode aus der Winterpause zurückgemeldet.

Trainer Sascha Mielenhausen hatte unter der Woche noch über eine schwache Trainingsbeteiligung und eine dünne Personaldecke geklagt. „Dass die eine oder andere Spielerin konditionell noch nicht auf der Höhe ist, hat man deutlich gemerkt, aber kämpferisch hat mich die Mannschaft heute total überzeugt“, war er nach dem Spiel dann doch voll des Lobes.

Von Beginn an hatten die Oberöderinnen den Kampf angenommen und waren den motiviert zu Werke gehenden Gastgeberinnen ein ebenbürtiger Gegner. Nach etwas mehr als einer Stunde war es Christina Barke, die ihr Team nach schöner Vorarbeit von Shirina Hasani und Marlen Bornschein mit einem satten 16m-Schuss auf die Siegerstraße brachte. Als die eingewechselte Tanja Schmidt dann nach einer Ecke von Vanessa Drüke auch noch goldrichtig stand und aus kurzer Distanz auf 2:0 erhöhte, war der sechste Saisonsieg des VfV unter Dach und Fach.

VfV Oberode: Pfeiffer - Schlicker -Wedel, Ganter - Hasani, Menger - Wiesner - Bornschein, Drüke, Barke - Kahlke (69. Schmidt). Tore: 0:1 Barke (63.), 0:2 Schmidt (70.). (per)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.