Frauen-Pokal: VfV Oberode verliert knapp

Oberode. Mit der knappen 2:3 (2:1)-Niederlage im Fußball-Bezirkspokal der Frauen gegen Landesliga-Aufsteiger Eintracht Northeim war für den VfV Oberode und Trainer Michael Schulz schon in der ersten Runde Endstation.

„Das war trotzdem ein gelungener Test und sicher das beste Spiel, das wir jemals gegen Northeim gemacht haben“, war Schulz trotz des Ausscheidens zufrieden. Die Gastgeberinnen waren zwar früh durch Dunkel in Rückstand geraten (4.), hatten sich aber bravourös in die Partie hinein gebissen und den Spieß durch Vanessa Drüke (10.) und Christina Barke (24.) umgedreht. Nach dem Seitenwechsel wurden die Northeimerinnen aber ihrer Favoritenrolle gerecht und kamen nach Treffern von Blaschnik (48.) und Kirchhoff (60.) zu einem insgesamt verdienten Sieg. (per)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.