Frauenfußball: Eintracht gegen Eintracht

Northeim. Die Möglichkeit, eine offene Rechnung zu begleichen, haben die Landesliga-Fußballerinnen des FC Eintracht Northeim am Sonntag. Sie empfangen ab 11 Uhr Eintracht Braunschweig im Gustav-Wegner-Stadion. Damit kommt es zur Neuauflage des Pokal-Halbfinals der vergangenen Saison, als die Gäste mit 3:2 die Oberhand behielten.

Im Northeimer Kader bahnt sich das nächste Comeback an. Nachdem Kathrin Becker zuletzt bereits zu Kurzeinsätzen kam, wird Sonntag auch Johanna Hesse wieder im Kader stehen. „Wir sind froh, dass die Liste der Verletzten kürzer wird“, sagt Trainer Florian Becker. Er musste unter der Woche jedoch das langfristige Ausfallen von Mara Wrisberg verkünden. Sie erlitt einen Kreuzbandriss. Wieder mit dabei ist Sonja Blaschnig nach beendetem Urlaub.

Auf die Kickerinnen des SV Moringen wartet in der Bezirksliga eine schwere Herausforderung. Sie gastieren Samstag ab 18 Uhr bei Tabellenführer SVG Göttingen II. Die SVG verlor lediglich die Saisonpremiere in Breitenberg (1:2). Es folgten ausnahmslos Siege, abgesehen vom überraschenden 1:1 bei Schlusslicht Markoldendorf. (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.