Frauenfußball: Eintracht II landet vorn

Northeim / Einbeck. Gleich drei Hallenfußballturniere für Frauenteams haben am Wochenende in Northeim und Einbeck stattgefunden. Eine Woche vor der Endrunde um den Titel des Hallenmeisters haben sich zumindest einige der heimischen Mannschaften in durchaus guter Verfassung präsentiert.

Northeim I

Die Eintracht richtete zwei Turniere aus. Am Sonntag war die BBS-Halle in der Hand von Teams, die auf Bezirks- oder Landesebene aktiv sind. Der Sieg in dem zehnköpfigen Teilnehmerfeld ging an den FSV Uder, der im Finale den FFC Renshausen mit 1:0 besiegte. Der Gastgeber, der mit zwei Mannschaften gestartet war, unterlag mit Team Schwarz im Spiel um Platz drei mit 0:3 gegen den VfL Herzberg. Team Rot kam nicht über den zehnten und letzten Platz hinaus. In der Gruppenphase musste Team Rot bereits vier Niederlagen einstecken und verlor auch abschließend im Platzierungsspiel gegen Eisdorf mit 1:3 nach Neunmeterschießen. Team Schwarz wurde Erster in seiner Vorrundengruppe (verlor dort nur gegen Herzberg), zog im Halbfinale gegen Renshausen aber mit 1:2 den Kürzeren.

Northeim II

Auch beim Turnier für Teams auf Kreisebene schickte die Eintracht zwei Mannschaften ins Rennen. In der einfachen Punktrunde hatte am Ende Northeim mit Team Gelb die Nase vorn. Vier Siege und ein Remis brachten 13 Punkte und Platz eins. Zweiter wurde der SV Moringen vor Eintracht Northeim Rot (beide neun Punkte). Es folgten der RSV Göttingen 05, der SV Freden und der SC Hainberg.

Einbeck

Die SVG Einbeck hatte zum Peter-Meyer-Gedächtnisturnier in die Stadionsporthalle geladen. Der Sieg ging an Arminia Hannover. Die SG Kemnade/Eschershausen und der SV Freden folgten auf den Rängen zwei und drei. Die heimischen Teams landeten weiter hinten. Platz fünf ging an den TSV Gladebeck, gefolgt von der SSG Bishausen und Gastgeber SVG Einbeck. (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.