Frauenfußball: Eintracht Northeim reist zum Topspiel nach Wendessen

Northeim. Wenn der Tabellenzweite den Vierten empfängt, kann man getrost von einem Spitzenspiel reden. So ist die Konstellation, wenn Eintracht Northeim in der Frauenfußball-Landesliga am Sonntag ab 11 Uhr beim SV Wendessen antritt.

Die Aufgabe für die Crew von Trainer Florian Becker ist südlich von Wolfenbüttel wahrlich nicht einfach. Die Gastgeberinnen haben in bisher zehn Spielen 27 Punkte eingefahren und sind damit erster Verfolger von Tabellenführer Braunschweig. Schon im Hinspiel Anfang September durften sich die Northeimerinnen bei der 3:6-Niederlage ein Bild von der Offensivkraft des SVW machen.

Für Eintracht sind die 90 Minuten, falls sie denn tatsächlich stattfinden können, schon mal eine gute Einstimmung. Eine Woche später geht es zur alles dominierenden Mannschaft dieser Liga nach Braunschweig, die immer noch verlustpunktfrei ist.

Bezirksliga

Den nächsten Versuch für das erste Pflichtspiel des Jahres startet der SV Moringen in der Bezirksliga. Wenn es der Platz zulässt, soll dies daheim am Sonntag um 12.30 Uhr gegen die SVG Göttingen II angepfiffen werden. Die Oberliga-Reserve ist immerhin Tabellenführer, doch auch die Moringerinnen haben als Dritte eine starke erste Saisonhälfte absolviert. Das Hinspiel gewann die SVG mit 6:0.

Eine Woche nach der Derbyniederlage gegen Markoldendorf reist Eintracht Northeim II am Samstag (15 Uhr) zur SG Gleichen/Groß Schneen II. Beim Tabellenvierten dürften die Punkte nur schwer zu holen sein (Hinspiel: 2:1 für Gleichen).

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.