Frauenfußball: Eintracht will Serie ausbauen

Northeim. Mit zwei Siegen im Rücken treten die Landesliga-Fußballerinnen des FC Eintracht Northeim zum nächsten Spiel an. Los geht es Sonntag um 13 Uhr bei der SG Gleichen/Groß Schneen. Der Dritte empfängt den Vierten.

„Wir wollen natürlich unsere Serie ausbauen und auch die drei Punkte aus Groß Schneen mitbringen“, sagt Trainer Florian Becker. Die vergangenen Sonntag ausgewechselte Mara Wrisberg absolvierte unter der Woche nur Lauftraining, kann aber wohl dabei sein. Auch Jana Kahle, die beruflich verhindert war, steht wieder zur Verfügung. Gleichen/Groß Schneen verlor das erste Saisonspiel in Gifhorn mit 1:3, ist seitdem aber unbesiegt. Zuletzt gab es ein 1:1 bei Eintracht Braunschweig. Torschützin vom Dienst ist Franca De-Voss.

Bezirksliga

Nach einem spielfreien Wochenende sind auch die Frauen des SV Moringen in der Bezirksliga wieder im Einsatz. Sie treffen am Sonntag ab 12.30 Uhr daheim auf Sparta Göttingen II. Die Gäste haben erst zwei Partien ausgetragen. Einem 1:3 beim ESV RW Göttingen II folgte ein 8:0-Erfolg gegen den MTV Markoldendorf. Moringen ist nach drei Partien (zwei Siege, ein Remis) immer noch unbesiegt. Der MTV Markoldendorf empfängt am Samstag (15.30 Uhr) die SVG Göttingen II. (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.