Frauenfußball: Hohe Hürde für Moringen

Northeim. Das Pokalaus vom Ostermontag (0:4 gegen Fallersleben) schnellstmöglich vergessen machen wollen die Landesliga-Fußballerinnen des FC Eintracht Northeim. Die erste Gelegenheit dazu haben sie Sonntag, wenn um 11 Uhr das Heimspiel gegen die SG Gleichen/Groß Schneen angepfiffen wird.

Auch wenn die Gäste das Hinspiel mit 5:2 gewonnen haben, lässt die Tabelle ein Duell auf Augenhöhe erwarten. Schließlich trennen den gastgebenden Siebten und den Fünften nur zwei Zähler. „Wir wollen den Anschluss an Platz vier halten und sind natürlich nach dem 0:3 in Wahrenholz auch in der Pflicht, wieder zu punkten“, sagt Trainer Florian Becker. Personell hat er auf jeden Fall keinerlei Sorgen. Da zuletzt im Pokal auch die lange verletzte Johanna Hesse ihr Comeback feierte, hat er sogar noch eine Option mehr.

Der SVM muss zu Sparta II

Auswärts tritt der SV Moringen in der Bezirksliga an. Um 17 Uhr wird Samstag das Duell bei Sparta Göttingen II angepfiffen. Eine schwere Partie für die viertplatzierten Gäste. Sparta ist der gefühlte Tabellenführer dieser Spielklasse. Bei zwei weniger ausgetragenen Duellen haben die Gastgeberinnen nur einen Zähler Rückstand auf Spitzenreiter SVG Göttingen II. Daheim hat Sparta bisher alle acht Begegnungen gewonnen. Auch das Hinspiel (6:1) lässt keine Zweifel an der Favoritenrolle der Unistädterinnen. (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.