Frauenfußball: Northeim muss reisen

Northeim. Auswärts müssen die Fußballerinnen des FC Eintracht Northeim das erste Pflichtspiel der neuen Saison bestreiten. Sie treten in der ersten Runde des Bezirkspokals beim VfV Oberode an. Los geht es Samstag um 16 Uhr.

Die Truppe von Trainer Florian Becker ist klar favorisiert, trifft man doch als Landesligist auf einen klassentieferen Gegner. Das untermauern auch die Ergebnisse der Vorsaison, als die Teams noch gemeinsam in der Bezirksliga kickten. Northeim gewann auswärts 6:0, daheim gelang ein 4:1. In der vergangenen Serie zogen die Northeimerinnen im Pokal bis ins Halbfinale ein, unterlagen dann jedoch dem späteren Titelträger Eintracht Braunschweig 2:3.

Daheim darf Kreismeister SV Moringen ran. Das Team empfängt Sonntag ab 11 Uhr die SG Puma/Weende Göttingen. Dann kann sich der Neu-Bezirksligist schon mal ein erstes Bild von einem Gegner machen, den man auch im Duell um Punkte wiedersehen wird. Die Göttingerinnen kamen zuletzt nicht über den drittletzten Platz in dieser Liga hinaus und scheinen keineswegs unbezwingbar zu sein.

Der MTV Markoldendorf empfängt am Sonntag ab 11 Uhr den SV Bernshausen, der die Saison 2015/16 als Vorletzter der Landesliga und damit als Absteiger in die Bezirksliga beendet hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.