Frauenfußball: Siegreich in die Winterpause

Northeim. Mit einem Heimsieg haben sich die Landesliga-Fußballerinnen des FC Eintracht Northeim in die Winterpause verabschiedet. Weihnachten und Silvester wird die Truppe damit auf dem starken vierten Tabellenplatz feiern.

Eintracht Northeim - FSG Eisdorf/Hattorf 3:1 (2:0). Trainer Florian Becker und sein Team hätten nichts dagegen, wenn die Saison einfach weitergehen würde. Der Erfolg gegen den unteren Tabellennachbarn, den man bereits aus dem Bezirkspokal geworfen hatte, war das siebte Spiel in Serie ohne Niederlage (sechs Siege, ein Remis). Spielentscheidend waren die Treffer kurz vor und prompt nach der Halbzeit. Damit war dem Kontrahenten der Zahn gezogen. Der verkürzte zwar, doch danach ließ die Northeimer Defensive nicht mehr viel zu.

„Wir haben bärenstarke 30 Minuten zu Beginn gespielt und die Partie so früh in die richtigen Bahnen geleitet. Wir können stolz auf diese Hinrunde sein. Das ist die beste Platzierung, die unser Verein zur Winterpause je hatte“, lobte Trainer Florian Becker, der für die Winterpause einen Neuzugang ankündigte, der die Truppe nochmals verstärken werde. - Tore: 1:0 Ruez (17.), 2:0 Kirchhoff (45.+1), 3:0 Ruez (49./FE), 3:1 Hannig (52.).

Eintracht: Diedrich - Hilgendag (60. Gemperlein), Fechner, Becker, Begau, Brühler (56. Dunkel), Hesse, Wrisberg, Kirchhoff, Ruez, Römer (90.+2 Selmikeit). (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.