„Für solche Partien spielen wir Fußball“

Northeim. Auftrumpfen gegen den Tabellenersten! Ein hohes Ziel, das sich die Gladebecker Kreisliga-Fußballerinnen für Samstag ab 16 Uhr im Spiel gegen die SVG Bad Gandersheim gesteckt haben.

Doch die Heimmannschaft blickt bisher auf eine sehr gute Saison zurück: Platz drei in der Tabelle und nur sechs Punkte Rückstand zur Spitze (bei einem weniger ausgetragenen Spiel) machen Mut und lassen den TSV hoffen, das Spitzenspiel am Samstag für sich entscheiden zu können.

„Gandersheim ist natürlich der klare Favorit. Wir werden aber dennoch alles geben, um dem Spitzenreiter auf den Fersen zu bleiben“, sagt Sascha Lange, Trainer des TSV Gladebeck. „Für solche Partien spielen wir doch Fußball.“

Die Tabelle gibt dem Coach recht: Bad Gandersheim steuert auf Kurs Meisterschaft. Die SVG führt das Klassement sechs Zähler vor Eintracht Northeim II und Gladebeck an. Die Kurstädterinnen waren es auch, die der Truppe von Trainer Lange die bisher einzige Niederlage beibrachte. Der 1:0-Siegtreffer im ersten Duell dieser Teams fiel jedoch erst in der Nachspielzeit und war damit natürlich doppelt bitter für den TSV.

Gelingt Samstag die Revanche? „Das Team - und natürlich auch ich - freut sich auf jeden Fall sehr auf die Begegnung“, sagt Lange. Mit einem Heimerfolg (und dem Nachholspiel in der Hinterhand) wäre das Titelrennen auf jeden Fall wieder offen. (ycw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.