Titelverteidiger Eintracht Northeim I nicht am Start

Fußballerinnen küren am Sonntag in Einbeck den Masterssieger

+
Vor einem Jahr dominierte Eintracht Northeim I in allen Belangen. Nun wird der Nachfolger gesucht.

Northeim – Eins steht schon fest, bevor am Sonntag ab 11 Uhr in der Einbecker Stadionhalle auch nur eine Partie beim Frauenfußball-Hallenmasters stattgefunden hat. Es wird auf jeden Fall einen neuen Sieger geben.

Der Grund: Titelverteidiger FC Eintracht Northeim I, mittlerweile in der Oberliga vertreten, ist nicht dabei, wenn die übrigen heimischen Teams aus dem Landkreis ihren Hallenmeister küren. Mit Blick auf den Spaß am Spiel haben sich Spielleiter Uwe Körber und seine Kollegen des Spielausschusses dazu entschieden, nur Mannschaften für dieses Turnier zuzulassen, die höchstens in der Landesliga spielen. „Der Unterschied zwischen einem Oberligisten und einem Team aus der Kreisklasse ist schlicht und einfach zu groß“, erklärt Körber. Das stieß im Eintracht-Lager auf Verständnis.

Die Dominanz der 1. Northeimer Mannschaft, die vor einem Jahr noch Landesligist war, ist unvergessen. Sechs Spiele, sechs Siege bei 26:1 Toren. Kein Konkurrent konnte ansatzweise mithalten. Mit sechs Zählern Rückstand liefen der TSV Gladebeck I und der SV Moringen auf den weiteren Rängen ein. Nun werden die Karten also neu gemischt. Heiße Kandidaten auf die Nachfolge von Eintracht Northeim I sind die eigene 2. Mannschaft, der MTV Markoldendorf und zudem natürlich erneut der TSV Gladebeck I sowie der SV Moringen, die in der regulären Saison in der Bezirksliga aktiv sind. Die übrigen Klubs haben maximal Außenseiterchancen.

Uwe Körber hat die elf Teams in zwei Vorrundengruppen eingeteilt. In Gruppe A treffen mit dem TSV Gladebeck I und dem MTV Markoldendorf in der Auftaktpartie am Sonntag ab 11 Uhr gleich zwei Favoriten aufeinander. Zudem gehören die SG Denkershausen/L., die FSG Weser/Verna, die SSG Bishausen und der VfB Uslar zu dieser Gruppe.

Die fünf Teams umfassende Gruppe B wird von Eintracht Northeim II, dem SV Moringen, der SG Harzhorn, dem TSV Dassensen und dem TSV Gladebeck II gebildet. Diese beiden Mannschaften beschließen gegen 15.30 Uhr die Vorrundenspiele.

Die Platzierungsspiele beginnen gegen 15.45 Uhr mit der Partie um Platz fünf, danach geht es um den Bronzerang, während ab 16.15 Uhr im Finale der neue Titelträger zwischen den Siegern der Vorrundengruppen ermittelt wird. Besondere Auszeichnungen werden an die erfolgreichste Torschützin, die beste Torhüterin, die beste Ü30-Spielerin und die beste U17-Spielerin (Jahrgang 2003) vergeben. osx

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.