Frauenfußball-Landesliga: Keine Chance für Eintracht auf dem Kunstrasen

Jahreseinstand missglückte

Göttingen. Bittere Schlappe für die Landesliga-Fußballerinnen des FC Eintracht Northeim: Im ersten Spiel in diesem Jahr kassierten die Northeimerinnen am Sonntag bei der SVG Göttingen eine 1:8 (0:3)-Niederlage. Auf dem ungewohnten Untergrund des Kunstrasenplatzes am Jahnstadion war das Schicksal der Gäste frühzeitig besiegelt. Nach zwei individuellen Fehlern in der Abwehr hieß es nach nur acht Minuten bereits 2:0 für die Göttingerinnen. Und auch in der Folgezeit sah sich die Eintracht weitgehend in die Defensive gedrängt. Ihre beste Phase hatte die Elf von TRainer Axel Ring unmittelbar nach dem Seitenwechsel. Am Spielverlauf änderte das allerdings nichts. „Wir haben uns zu viele Fehler erlaubt. Außerdem erreichten nicht alle Spielerinnen ihre Normalform“, analysierte Ring die Partie, wobei er die junge Torhüterin Joana Volkmann extra ausnahm. Sie habe die Göttinger Torflut (mit zwei Treffern der Ex-Northeimerin Paula Monecke) nicht verhindern können. - Tore: 1:0 Einfeld (1.), 2:0 Monecke (8.), 3:0 Wedemeyer (35.), 4:0 Einfeld (65.), 5:0 Wedemeyer (73.), 6:0 Monecke (75./FE), 6:1 Johanna Hesse (81.), 7:1 Wedemeyer (84.), 8:1 Einfeld (86.).

Eintracht: Volkmann - Hilgendag, Rukuvicyn (22.: Gernert), Blaschnig, Kahle - Fechner, Piepenbrink (64.: Mertin), Dunkel (77.: Bode), Stelter - Klein, Hesse. (osx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.