Frauenfußball: Eintracht nun Schlusslicht

2:6 im Kellerduell

Northeim. Die rote Laterne der Frauenfußball-Landesliga brennt seit Sonntag bei Eintracht Northeim. Das Team verlor beim bisherigen Schlusslicht in Groß Lafferde mit 2:6 und tauschte mit den Gastgeberinnen die Plätze.

Landesliga

Teutonia Groß Lafferde - Eintracht Northeim 6:2 (4:0). Die Northeimerinnen erwischten einen rabenschwarzen Tag. Die Gäste haderten nicht nur mit der eigenen schwachen Leistung, sondern fühlten sich auch von der Unparteiischen stark benachteiligt, die Kathrin Becker eine aus Eintracht-Sicht mehr als fragwürdige rote Karte gab. - Tore: 1:0 Scholtysik (11.), 2:0/3:0 Klingenberg (22./35./FE), 4:0 Rabanus (45.), 4:1 Lea Piepenbrink (47.), 5:1 Behrens (64.), 6:1 Bremer (83.), 6:2 Joh. Hesse (88.).

Eintracht: Volkmann - Hilgendag, Fechner, Becker, Piepenbrink (78. Spreine), Stelter, Dunkel, Bode (30. Apel/78. Gernert), Klein, Hesse, Kahle.

Bereits Mittwoch geht es für die Eintracht weiter. Dann wird um 18.30 Uhr beim Klassengefährten in Herzberg das letzte noch ausstehende Viertelfinale des Bezirkspokals angepfiffen. Der Sieger tritt am 1. Mai beim TSV Barmke an.

Auch im KSN-Kreispokal steht die nächste Runde bevor. Donnerstag ab 18.30 Uhr empfängt die SG Gandetal den Pokalverteidiger SV Moringen.

Bezirksliga

RSV Göttingen 05 - MTV Markoldendorf 3:1 (1:0). - Tore: 1:0/2:0 Bouter (37./FE/62.), 2:1 Nora Voltmann (70./FE), 3:1 Bouter (87.). (mwa)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.