Frauenfußball: Zwei Barke-Tore reichen nicht

Kraft ließ nach der Pause nach

Breitenberg. Ein Leistungseinbruch nach der Pause kostete den Bezirksliga-Fußballerinnen des VfV Oberode beim 2:5 (2:2) in Breitenberg einen möglichen Punktgewinn.

Die stark ersatzgeschwächt angetretenen Oberöderinnen begannen stark und gingen durch Christina Barke in Führung (11.). Erst als Sarah Ganter mit Verdacht auf Sprunggelenksbruch ausgewechselt werden musste, bekamen die Breitenbergerinnen langsam Oberwasser. Mit zwei Toren (31., 45.) drehte Jenny Hage den Spieß um, bevor Christina Barke in der Nachspielzeit der ersten Hälfte noch einmal ausgleichen konnte. Nach dem Seitenwechsel aber verließen die Oberöderinnen dann mehr und mehr die Kräfte, so dass die Gastgeberinnen leichtes Spiel hatten und zu einem ungefährdeten Sieg kamen.

Drüke trauert Chancen nach

„In Bestbesetzung wäre hier mindestens ein Remis für uns drin gewesen“, trauerte Mannschaftsführerin Vanessa Drüke, die das Team anstelle des urlaubenden Trainers Michael Schulz coachte, einer vertanen Chance nach.

Oberode: Pfeiffer – Menger, Glatter (75. Dülfer) – Hasani – Holzapfel, T. Börner – Ganter (39. Rappe), Drüke, Kahlke – Frech, Barke. (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.