Frauenfußball: Eintracht Northeim II kassiert 1:4-Heimniederlage

SV Moringen gewinnt 2:0 beim SV Breitenberg

Eine Niederlage kassierte Eintracht Northeim II mit Celina Haupt (links) und Lea Tiedtke.
+
Eine Niederlage kassierte Eintracht Northeim II mit Celina Haupt (links) und Lea Tiedtke.

Northeim – Die Fußballerinnen des SV Moringen bleiben in der Bezirksliga in der Erfolgsspur. Am Samstag gab es mit dem 2:0 in Breitenberg den vierten Sieg im fünften Saisonspiel. Der TSV Gladebeck verlor dagegen zuhause 1:2 gegen MF Göttingen II. In der Landesliga unterlag Northeim II mit 1:4.

Landesliga

Eintracht Northeim II - STV Holzland 1:4 (1:2). Spielerisch waren die Northeimerinnen absolut gleichwertig. Der Unterschied lag allein in der Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor. Dort waren die Gäste, angeführt von Ex-Nationalspielerin und Weltmeisterin Martina Müller, wesentlich abgebrühter und effizienter. - Tore: 0:1 Volk (17.), 0:2 Müller (24.), 1:2 Römer (28.), 1:3 Jaworowski (49./FE), 1:4 Müller (69.).

Bezirksliga

SV Breitenberg - SV Moringen 0:2 (0:1). Mit diesem Erfolg festigte der SVM seine Position und ist weiterhin erster Verfolger von Tabellenführer MTV Markoldendorf. Diana Kunkic (13.) und Lisa Bruns (73.) sicherten den Erfolg im Eichsfeld.

TSV Gladebeck - MF Göttingen II 1:2 (1:1). Kurz nach der Führung, die Hanna Wüstefeld besorgte, hätte Gladebeck nachlegen können, doch erneut Wüstefeld und Shala vergaben. Im Gegenzug glich MF Göttingen aus. „Wenn wir unsere Chancen nur halbwegs genutzt hätten, liegen wir zur Halbzeit 3:1 vorn“, sagte Trainer Sascha Lange. Eine Viertelstunde vor Schluss drehten die nun besseren Gäste die Partie komplett. Lange: „Eine völlig unnötige Niederlage.“ - Tore: 1:0 Wüstefeld (22.), 1:1 Enabulele (43.), 1:2 Hepold (74.).  (Marco Washausen)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.