Frauenfußball: SVM-Kickerinnen besiegen Northeims Reserve glatt mit 5:0

Moringen dominiert das Derby

Doppel-Torschützin im Flug: Die Moringerin Tabea Hermann (links) gegen Jacqueline Klein von der Eintracht-Reserve. Foto: zco

Northeim. Zu einer klaren Angelegenheit ist das Derby der Frauenfußball-Bezirksliga am Sonntag geworden. Der SV Moringen setzte sich souverän mit 5:0 gegen Northeim II durch. Besser machte es die Landesliga-Vertretung der Eintracht. Die besiegte Sparta Göttingen II mit 3:1.

Landesliga

Eintracht Northeim - Sparta Göttingen II 3:1 (3:0).  „Auch die zweite Pflichtaufgabe innerhalb von acht Tagen haben wir gemeistert. Das Team hat eine starke erste Hälfte gespielt und das Ergebnis dann sicher über die Zeit gebracht“, sagte Northeims Coach Florian Becker.

Nach überaus souverän gestalteten ersten 45 Minuten, die die Eintracht mit einer 3:0-Führung abschloss, kam nach der Pause die Sparta-Reserve besser ins Spiel und erzielte kurz vor dem Ende verdientermaßen den Ehrentreffer. - Tore: 1:0/2:0 Kirchhoff (9./22.), 3:0 Ruez (37.), 3:1 Houri (89.).

Eintracht: Diedrich - Hilgendag (79. Bonhagen), Fechner, Becker, Köpke (46. Römer), Begau, Dunkel, Hesse, Wrisberg, Kirchhoff, Ruez

Bezirksliga

SV Moringen - Eintracht Northeim II 5:0 (3:0). Die Gastgeberinnen dominierten deutlich. Der Doppelpack von Tabea Hermann klärte bereits früh alle Fragen nach dem Sieger. - Tore: 1:0/2:0 Hermann (20./23.), 3:0 Schubert (42.), 4:0 Apel (63.), 5:0 Merk (76.).

Moringen: Witt - Salzmann, Josef, Alimanovic, Kunkic, Apel (67. Keilholz), Knauer, Schubert, Blötz (80. Lochter), Merk (80. Bosse), Hermann

Eintracht II: Rukavicyn - Steinbrecher, Kahle, Albrecht, Stelter, Mertin, Schneider, Vogel, Schulz (69. C. Klein), Runge (61. Reimer), J. Klein. (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.