Hallenfußball: 2:1 im Endspiel über MTV Isenbüttel / TSV Mühlenfeld Dritter vor der SVG Göttingen

SV Moringen triumphiert in Gladebeck

Der Turniersieger und die erfolgreichsten Spielerinnen: Der SV 07 Moringen sowie Jennifer Ristau (li./ beste Torhüterin) und Turnier-Torjägerin Michelle Ferrari (beide TSV Mühlenfeld). Fotos: nh

Gladebeck. Die Frauen des SV 07 Moringen haben das Hallenfußball-Turnier in Gladebeck gewonnen. Im Finale des VW-Zentrum-Göttingen-Cups setzten sich die Moringerinnen mit 2:1 gegen den MTV Isenbüttel durch. Dritter des vom TSV Gladebeck organisierten Turniers wurde der TSV Mühlenfeld, der im Spiel um den dritten Platz die SVG Göttingen mit 4:3 bezwang.

Mit attraktivem Hallenfußball und dank der drei Siege und einem Remis hatten die Spielerinnen aus Moringen am Samstag das Ticket für die Zwischenrunde gelöst. Mit zwei weiteren Erfolgen machten sie am Sonntag den Einzug in das Viertelfinale klar, in dem auch der RSV Göttingen 05 (4:2) keine unüberwindbare Hürde war. Mit knappen Siegen im Halbfinale über die SVG Göttingen (1:0) und dem 2:1 über Isenbüttel war der Triumph perfekt.

Die Organisatoren zogen ein positives Fazit des zweitägigen Turniers mit 550 Zuschauern – trotz des Ausscheidens der beiden Mannschaften des Veranstalters in der Zwischenrunde. Für zwei Spielerinnen des Turnierdritten TSV Mühlenfeld gab es noch persönliche Auszeichnungen: Beste Torjägerin wurde Michelle Ferrari mit 17 Treffern, zur besten Torhüterin wurde Jennifer Ristau gewählt. (raw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.